Mehlspeisen und Desserts

Keksteig-Pralinen

Mit diesem Rezept kann man nicht nur Pralinen, sondern auch schnelle Schoko-Kekse machen. Einfach die Bällchen bei Bedarf aus dem Gefrierschrank holen und backen.

20150616_155054


Zutaten

75g weiche Butter
75g brauner Zucker
1 TL Vanille-Aroma
120g Mehl
75g Schokotropfen


Zubereitung

Butter, Zucker und Aroma aufschlagen. Dann das Mehl unterrühren, bis eine einheitliche Masse entstanden ist. Die Schokotropfen unterrühren (je nach Geschmack können mehr oder weniger hinzugefügt werden).

Aus der Masse kleine Kugeln formen, und mindestens 30 Minuten auf einem Teller im Gefrierfach kaltstellen.

Sobald die Masse fest ist, kann man die Schokolade zum Überziehen schmelzen. Hier kommt die Menge auf die gemachten Pralinen an. Für 10 Pralinen habe ich 2 Rippen Schokolade verwendet.

Am besten die Schokolade in einer Schüssel schmelzen, und dann die Pralinen mit einer Gabel tunken. Die überzogenen Pralinen auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech erkalten lassen.

Übriggebliebene Pralinen sollten im Gefrierfach aufbewahrt werden.


TIPP

Sollten noch ein paar Keksteig-Bällchen übrig sein, kann man sie zu Keksen weiterverarbeiten. Dazu einfach auf einem Backblech aufteilen, und bei ca. 150°C für ungefähr 20 Minuten backen. Hier kann aber die Dauer variieren, je nachdem wie groß die Kugeln sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.